dokART Filmabend #119 – 14.11.2017 – Ila Bêka/Louise Lemoine – Barbicania

Dienstag, 14.11. 21.15 Uhr

Barbicania

R: Ila Bêka/Louise Lemoine, FR/UK 2014, 90 min

Der Barbican Estate, ein Wohnanlage aus den 1960er und 70er Jahren, und das 1982 eröffnete Barbican Centre, ein Kultur- und Konferenzzentrum, bilden zusammen ein Viertel in der City of London. Hing dem Komplex zunächst das Negativimage des Brutalismus an, handelt es sich mittlerweile um höchst begehrte Immobilien. Barbicania spürt dem besonderen Charakter dieses Viertels nach, indem der Film nicht nur die Formensprache der Architektur ergründet, sondern auch ihre Nutzung zeigt und ihre Bewohner_innen porträtiert.

Einführung: Dr. Cornelia Lund

In Kooperation mit den Seminaren Ungeliebte Denkmale – Hamburger Nachkriegsmoderne/HAW Hamburg und SOSBrutalism. Filme retten die Betonmonster/HafenCity Universität Hamburg