dokART Filmabend #31 – 07.07.2014 – Susanne tanzt & 498, Third Avenue


Montag – 7. Juli 2014 – 21:15 Uhr – Metropolis Kino Hamburg

 

Susanne tanzt

Uraufführung

BRD 1979 – Edgar Reitz – 17min.

Susanne bereitet einen Soloauftritt vor, der inspiriert ist von Karl Valentins Sketch ›Die neue Verkehrsordnung‹. Der Film beobachtet, wie sie aus Alltagsbewegungen ihre tänzerische Sprache entwickelt. Zugleich entsteht eine eigene, filmische Choreographie durch die Bearbeitung die Alltagsbewegungen der Tänzerin in der Postproduktion.

498, Third Avenue

BRD 1967/68 – Klaus Wildenhahn – 83min.

New York, 3rd Avenue No. 498: Merce Cunningham probt mit seiner Tanztruppe ein neues Stück. Gelöst vom Stativ, fängt die bewegliche Kamera Momente der Erschöpfung und der Freude bei den harten Probenarbeiten ein, begleitet die Tänzer_innen zu Unterrichtsstunden und Pausen. Der Film gibt Einblick in die choreographische und tänzerische Arbeit, aber auch in die Existenzschwierigkeiten der Tänzer_innen und der Truppe: Auf einer Benefiz-Veranstaltung für sie treffen wir Andy Warhol, Velvet Underground und einen über den elektronischen Sound höchst erbosten Nachbarn.

Einführung: Cornelia Lund